Gutes aus deiner Umgebung
GUTES AUS DEINER UMGEBUNG
Alles was du taeglich brauchst
ALLES WAS DU TÄGLICH BRAUCHST

Biohof Leyrer

Erich Leyrer
„Ich mag an meiner Arbeit, dass ich in der Natur bin. Es ist schön mitanzusehen, wie alles wächst.”
Erich Leyrer
Bio-Bauer
„Ich mag an meiner Arbeit, dass ich in der Natur bin. Es ist schön mitanzusehen, wie alles wächst.”
Erich Leyrer
Bio-Bauer

Wer seid ihr?
Wir sind der Biohof Leyrer und unser Betriebsstandort liegt in Hausgärten 20, Pamhagen. Ich arbeite gemeinsam mit meinem Vater und 25 Mitarbeiter:innen am Hof.

Was macht ihr?
Wir bewirtschaften insgesamt 130 ha. Davon sind 12 ha Weingärten, 15–20 ha Kartoffelacker, 25 ha Sojaanbau. Auf den restlichen Hektaren werden Tomaten, Sonnenblumen, Mais und Getreide wie Weizen, Dinkel und Hirse angebaut. Leidenschaftlich gerne bauen wir darüber hinaus außergewöhnlichere Kulturen wie Reis, Blaumohn oder die Teepflanze türkischen Drachenkopf an. Reis und Blaumohn werden direkt vertrieben und die restlichen Feldfrüchten verkaufen wir in Großmengen weiter. Dabei versuchen wir so wenige Zwischenhändler wie möglich zu haben.

Was ist euch besonders wichtig?
Wir sind Bio-zertifiziert und haben darüberhinaus die „Zurück zum Ursprung“- Zertifizierung. Wir arbeiten am ganzen Betrieb ohne Dünger. Wir arbeiten ausschließlich mit Spritzmittel, welche im Bio-Anbau und bei ,,Zurück zum Ursprung“ zulässig sind. Das einzige Düngemittel, das wir verwenden, ist unser eigener Kompost. Beim Weinbau setzten wir so wenig Kupfer wie möglich ein. Bei den Erdäpfeln erreichen wir sogar den besonders strengen Baby-Food-Standard.

Was macht euch aus?
Wir sind ein sehr innovativer Betrieb. Oftmals hat wer aus dem Team eine Idee und wir setzen sie dann direkt um. Wir probieren sehr vieles, allerdings funktioniert logischerweise nicht immer alles.

Was mögt ihr besonders gern an eurer Arbeit?
Ich mag an meiner Arbeit, dass ich in der Natur bin und es ist schön mitanzusehen, wie alles wächst.

Wie seid ihr zu dem gekommen, was ihr heute macht?
1995 ist mein Vater auf Bio umgestiegen, ich habe die HTL in Eisenstadt absolviert und nach meiner Schulzeit ging ich arbeiten. Bis ich 30 Jahre alt war, arbeitete ich in einem großen Konzern. Als betriebliche Umstrukturierungen vorgenommen wurden, beschloss ich das Unternehmen zu verlassen und den Betrieb meines Vaters weiterzuführen. Bis heute bereue ich meinen Schritt keineswegs.

Was motiviert euch?
Man braucht sich nicht selbst motivieren. Das macht die Natur, denn sie zeigt dir genau, was gerade ansteht.

Was sind eure Lieblingssorten/-produkte?
Ich esse am liebsten unsere Erdäpfel.

Was wünscht ihr euch in Zukunft von den Konsument:innen?
Ich wünsche mir vom Handel, dass Konsument:innen nicht so geblendet werden. Meiner Meinung nach sind die Menschen gewollt regionale Produkte zu verzehren, allerdings verschleiert der Handel gern Dinge, damit der Preis stimmt. Ein Problem ist, dass viele Leute aus der Stadt noch immer glauben, dass der Bauer mit dem Schweindl am Feld herum rennt und nur ein paar Hektar hat. Das ist allerdings schon lange nicht mehr so. Man muss wachsen und innovativ sein, damit es funktioniert.

Was schätzt ihr an eurer Kooperation mit dem KastlGreissler?
Ich finde es gut, dass meine Produkte lokal verkauft werden. Zudem ist es eine gute Werbung auch für unseren Betrieb, da noch mehr Menschen auf unsere Erzeugnisse aufmerksam werden.

Erichs Erdäpfel Genusstipp
Am liebsten esse ich meine Erdäpfel ganz einfach nur mit Butter und Salz. So schmecken sie am besten!

Du findest uns in diesen Kastln:

So erreichst du uns direkt

Hausgärten 20
7152 Pamhagen
0664 614 84 12
erich.leyrer@biohof-leyrer.at
www.biohof-leyrer.at