Gutes aus deiner Umgebung
GUTES AUS DEINER UMGEBUNG
Alles was du taeglich brauchst
ALLES WAS DU TÄGLICH BRAUCHST

Manufaba

Seewinkler Bio Tofu
„Ich liebe an meiner Arbeit, dass mein Endprodukt meine Werte, die ich nach außen tragen möchte, repräsentiert.”
Ulla Wittmann
Manufaba Gründerin
„Ich liebe an meiner Arbeit, dass mein Endprodukt meine Werte, die ich nach außen tragen möchte, repräsentiert.”
Ulla Wittmann
Manufaba Gründerin

Wer seid ihr?
Wir sind ein landwirtschaftlicher Betrieb, aus dem das Unternehmen Manufaba entstanden ist. Unsere Manufaktur heißt Manufaba – Seewinkler Bio Tofu. Uns gibt es seit 6 Jahren. Der Betrieb ist in Frauenkirchen und mittlerweile haben wir drei Mitarbeiter:innen.

Was macht ihr?
Bei uns steht die Sojabohne im Mittelpunkt. Wir produzieren Tofu in verschiedenen Geschmacksrichtungen und Fertiggerichte mit Tofu. Klassische Rezepte mit modernen Zutaten, zum Beispiel Bolognese mit Tofu oder ein Chili con Tofu. Bei unseren Fertiggerichten ersetzen wir das Fleisch, das in herkömmlichen Rezepten verwendet werden würde, einfach mit Tofu.

Was ist euch besonders wichtig?
Eines unser Grundprinzipien ist, dass alles von unserem eigenen landwirtschaftlichen Betrieb kommt. Es gibt nur wenige Gewürze, die zugekauft werden. Regionalität, sowie 100 % Bio ist für uns sehr wichtig. Weiter wird unser Tofu stets handgemacht. Die Konsistenz muss schnittfest, ganz zart und weich sein. Der europäische Tofu ist meist zu festgedrückt, da man eine fleischähnliche Konsistenz erzielen möchte. Wir orientieren uns mit der Konsistenz am traditionellen Ursprungstofu aus Asien.

Was macht euch aus?
Unser Tofu ist nicht pasteurisiert, das macht einen wesentlichen Unterschied in Geruch, Konsistenz und Geschmack. Zudem kann man unseren Tofu roh, gegrillt, gebacken und auf viele weitere köstliche Arten genießen. Jede Woche produzieren wir unseren Tofu frisch. Für uns ist Tofu ein wertvolles Eiweiß, welches aufgrund des geringen Eigengeschmacks in jeder erdenklichen Geschmacksrichtung verzehrt werden kann. Allerdings ist es für uns ein eigenständiges Lebensmittel und kein Fleischersatz.

Was magst du besonders gern an deiner Arbeit?
Den Kontakt mit unseren Kunden:innen, sowie die handwerkliche Tätigkeit des Herstellungsprozesses. Ich kann zu 100 % hinter meinen Produkten stehen, denn Themen wie Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung sind uns sehr wichtig. Ich liebe an meiner Arbeit, dass mein Endprodukt meine Werte, die ich nach außen tragen möchte, repräsentiert.

Wie seid ihr zu dem gekommen, was ihr heute macht?
Sojabohnen werden schon seit vielen Jahren in Österreich angebaut, so auch auf dem Bio Betrieb von meinen Lebensgefährten. Sein Bruder, also mein Schwager, hatte ursprüngliche die Idee mit dem Tofu. Zu diesem Zeitpunkt war ich gerade dabei mich beruflich umzuorientieren, somit bin ich für die Realisierung mit aufgesprungen. Begonnen hat alles in der Küche zu Hause, wo wir alles ausprobierten. Das ging so für die ersten 2–3 Jahre. Danach haben wir unsere eigene Manufaktur errichtet.

Was war für euch ein erfolgreicher Tag?
Für mich ist ein erfolgreicher Tag, wenn ich mit dem Endprodukt zufrieden bin. Denn Tofu ist eine Diva in der Herstellung. Die größte Herausforderung bei der Tofu-Produktion ist der Gerinnungsprozess, hier kommt es auf das richtige Timing und die Erfahrung an. Dieser Prozessschritt ist für die Konsistenz bedeutend.

Was sind eure Lieblingssorten/-produkte?
Ich mag den Tofu Natur am liebsten, da er sehr wandlungsfähig ist. Und von den Fertiggerichten mag ich meinen Linseneintopf mit Räuchertofu sehr gern.

Was wünscht ihr euch in Zukunft von den Konsument:innen?
Ich wünsche mir, dass sich die Leute mehr informieren und die Mythen, welche über Soja oder Tofu kursieren hinterfragt werden. Konsumenten:innen, für die Tofu neu ist, sollten ihn einfach ausprobieren. Sowie, dass man sich mehr mit der Zubereitung spielt. Denn auch wenn man einen guten Tofu hat muss er gut zubereitet werden! Ich hoffe, dass den Menschen bewusst wird, wie wichtig es ist den Fleischkonsum zu reduzieren und sich trotzdem ausgewogen zu ernähren. Vor allem hierfür ist der Tofu ein wichtiger Baustein.

Was ist dein nächstes Produkt/Projekt oder welches hättest du gern?
Das nächste Produkt ist ein Burger Patty.

Rezept

Wie schmeckt dir Tofu am besten?

Tofu Genusstipps von Ulla:

Einen guten Tofu kann man roh sehr gut essen. Dafür braucht er nur etwas Würze z.b. durch Salz oder Sojasauce und Gewürze nach Belieben.

Man kann Tofu zum Beispiel wie Mozzarella verwenden und ein Caprese, das ursprünglich mit Tomaten und Mozzarella gemacht wird, mit Tofu und Tomaten in eine herrliche vegane Version davon verwandeln.

Wo Tofu generell immer gut schmeckt: Mit Gemüse oder im Salat!


Du findest uns in diesen Kastln:

So erreichst du uns direkt

Josefistraße 83, Eingang, Haydngasse
7132 Frauenkirchen
0660 6780383
tofu@manufaba.at
www.manufaba.at