Gutes aus deiner Umgebung
GUTES AUS DEINER UMGEBUNG
Alles was du taeglich brauchst
ALLES WAS DU TÄGLICH BRAUCHST

Wunderberg Naturkosmetik

Jakob und Rosalia Sommerhuber
„Unsere Produkte müssen unsere strengen Ansprüche in puncto Nachhaltigkeit erfüllen.”
Jakob Sommerhuber
Unternehmer
„Unsere Produkte müssen unsere strengen Ansprüche in puncto Nachhaltigkeit erfüllen.”
Jakob Sommerhuber
Unternehmer

Wer seid ihr?
Jakob und Rosalia Sommerhuber haben die Marke Wunderberg Naturkosmetik gegründet, die beiden sind Vollzeit beschäftigt und drei Mitarbeiterinnen helfen in der Produktion und beim Verpacken.

Was macht ihr?
Wir produzieren feste Shampoos, feste Duschgels und feste Handcremen.

Was ist euch besonders wichtig?
Wir achten darauf, möglichst regionale Rohstoffe zu verwenden, die möglichst kurze Transportwege hinter sich haben. Wir achten bei unseren Verpackungen darauf, dass sie plastikfrei und im Papiermüll recyclebar sind. Und somit keine Rückstände im Kreislauf der Natur zu hinterlassen. Wir verwenden hauptsächlich Papiersackerl und Kartonhülsen als Verpackungsmaterial. Wenn man ein herkömmliches, flüssiges Shampoo oder Duschgel kauft, dann kauft man zu 90 % Wasser in einer Plastikflasche. Nur 10 % bestehen aus dem Wirkstoffanteil. Bei unseren Produkten ist der feste Anteil der Wirkstoff. Daher sind unsere Produkte sehr ergiebig. Auch so können wir Plastik bzw. Verpackungsmaterial per se sparen.

Was macht euch aus?
Bei unserer Arbeit ist uns wichtig, dass Produkte herstellen, hinter denen wir vollkommen stehen können und die unseren Ansprüchen genügen, was Nachhaltigkeit betrifft. Wir achten sehr stark darauf, dass wir die Rohstoffe regional beziehen, von Bäuerinnen und Bauern und Unternehmen, die wir persönlich kennen.

Was ist Nachhaltigkeit für dich?
Nachhaltig für mich ist natürliche Rohstoffe zu verwenden und erdölfreie Kosmetikprodukte herzustellen. Ohne künstlichen Duftstoffe, Farbstoffe, Konservierungsstoffe. Wir verzichten auf viele Inhaltsstoffe, die in der klassischen Kosmetikbranche eingesetzt werden. Die Kosmetikbranche verwendet die Rohstoffe, weil es einfach und billig ist. Wir hingegen überlegen, ob es zu den Grundstoffen, die eingesetzt werden, heimische Alternativen gibt. Zum Beispiel: Statt Sheabutter verwenden wir Sonnenblumenöl und Roggenmehl. Da braucht man nicht darüber nachdenken, denn die heimischen Produkte haben einfach einen viel kleineren ökologischen Fußabdruck. Wir versuchen bestmöglich Rohstoffe aus der Region zu verwenden und mit ihnen ein gleiches oder besseres Ergebnis als mit herkömmlichen Produkten zu erzielen.

Was ist für dich ein erfolgreicher Tag?
Ein erfolgreicher Tag ist, wenn alle Rohstoffe, die wir bestellt haben, auch eintreffen und wenn wir eine neue Händlerin oder einen neuen Händler überzeugen konnten, unser Produkt in das Sortiment aufzunehmen. Vor allem freut uns ein direktes E-Mail oder eine Nachricht auf Social Media von zufriedener Kundschaft, die uns sagt, wie toll unsere Produkte sind.

Wie seid ihr zu dem gekommen, was ihr heute macht?
Ausschlaggebend war, dass meine Frau damit begonnen hat, für die Familie selbst Kosmetikprodukte herzustellen. Als die Produkte marktreif waren, fing Rosalia an die Produkte zu verkaufen. Anfänglich war das als Nebenjob gedacht, doch dann wurde Wunderberg immer größer und das dritte Kind war auch unterwegs und so entschlossen wir, Jakob und Rosalia, sich voll und ganz Wunderberg zu widmen.

Wie habt ihr es geschafft so groß zu werden?
Zu Beginn war es so, dass wir zu unseren Produkten, die wir in der Familie und im Freundeskreis austeilten, super Feedback bekommen haben. Das war mit Sicherheit der Motivationsfaktor Nummer Eins. Wenn man ein Produkt macht, das für viele Menschen neu ist und Leute dann auch noch beim eigenen Produkt hängen bleiben, motiviert das enorm. Mit der Zeit haben wir die realistische Chance erkannt, dass wir mit Wunderberg unsere Familie ernähren könnten. Somit hat es für uns nur mehr eine Richtung gegeben, nämlich nach vorne. Wir setzen uns kleine kurzfristige und langfristige Ziele und arbeiten konsequent daran diese zu erreichen. In Österreich gab es ein paar Meilensteine, die wir gemeistert haben und diese beflügeln einem sehr. Und seit Jänner 2021 sind wir auch in einer Bio Supermarktkette in Deutschland vertreten. Das gibt einem auch zusätzlichen Auftrieb und neue Herausforderungen, die zu meistern sind.

Was sind deine Lieblingsprodukte?
Die festen Shampoos, welche auch Bio zertifiziert sind.

Was wünscht ihr euch in Zukunft von den Konsument:innen?
Wir wünschen uns, dass mehr Menschen es wagen, sich die Produkte und die Inhaltsstoffe, die in Kosmetikprodukten enthalten sind genau anzusehen. Man sollte wirklich darauf achten, was man kauft und wie das Gekaufte wieder in die Umwelt gelangt.

Was ist dein nächstes Produkt/Projekt oder welches hättest du gern?
Aktuell sind wir mitten im Launch unserer Handcremen, Cremen auf Basis von Bio Bienenwachs und Bio Sonnenblumenöl. Die Inhaltsstoffe sind fast zu 100 % aus Österreich. Das Cremestück nimmt man in die Hand, wo durch die warme Körpertemperatur legt ein angenehmer Film auf der Haut entsteht. Im Vergleich zu konventionellen Cremen zieht dieser viel schneller ein und bietet einen langanhaltenden Schutz für die Hand. Viele Leute verwenden das Produkt auch einfach auf trockenen Körperstellen.

Was sind die Vorteile für euch am KastlGreissler?
Die Möglichkeit an Orten zu verkaufen, wo es ansonsten keine Geschäfte gibt und wo dadurch das Sortiment auch kleiner ist. Das ist für uns angenehm, da fast keine Konkurrenzprodukte neben unseren stehen. Das ist auf jeden Fall ein Verkaufsvorteil.

Was gefällt dir am KastlGreissler?
Das Konzept ist echt super, damit es in kleinen Ortschaften wieder einen Nahversorger gibt, der auf wenig Quadratmetern eine Vielzahl von Produkten anbietet. Und die Idee des selbständigen Zahlungsvorganges ist genial.

Nachhaltigkeit
"Wir wollen keine Rückstände im Kreislauf der Natur hinterlassen, verwenden hauptsächlich Papiersackerl und Kartonhülsen zur Verpackung."
Verwendung

Wie verwendet man euer festes Shampoo?

Man fährt mit dem Stück Shampoo durch die feuchten Haare bis ein angenehmes Schaumgefühl entsteht. Anschließend massiert man das Shampoo in die Haare ein. Entweder man wartet einen Moment und lässt das Shampoo einwirken oder man spült es sofort gründlich aus. Das Positive an unserem Shampoo im Vergleich zu einer Haarseife ist, dass man keine zweite Spülung benötigt. Nach Verwendung ist es wichtig, dass das feste Shampoo gut trocknen kann, damit es lange hält. Am besten man verwendet eine Seifenablage, die so konzipiert ist, dass das Wasser gut abfließen kann.

Regionalität
"Wir achten sehr stark darauf, dass wir die Rohstoffe regional beziehen, von Bäuerinnen und Bauern und Unternehmen, die wir persönlich kennen."

Du findest uns in diesen Kastln:

So erreichst du uns direkt

Schubertstraße 4
2214 Auersthal
0650 7377337
naturkosmetik@wunderberg.eu
wunderberg.eu